Modellvorhaben & Forschung

Modellvorhaben der Raumordnung (MORO; Forschungsprogramm von BMVI und BBSR), Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt; Forschungsprogramm von BMUB und BBSR), weitere Forschungsvorhaben



Testplan und Planspielkonzeption zu einem möglichen „Bundesraumordnungsplan Hochwasserschutz (BRPH)“ im Rahmen eines Modellvorhabens der Raumordnung (MORO): Eingrenzung der raumordnerischen Regelungskompetenzen und -erfordernisse; Erarbeitung eines Testplans; Entwurf einer Planspielkonzeption zur Erprobung des erarbeiteten Testplans; im Auftrag von BMVI* und BBSR*; Partner: plan + risk consult, Dortmund; geomer, Heidelberg; Rechtsanwalt Frank Reitzig, Berlin; seit 2017

Forschungsprojekt des Umweltbundesamts zur Erarbeitung der „Praxishilfe Siedlungsrückzug zur Anpassung an den Klima- und demografischen Wandel: rechtliche, planerische und politische Handlungsoptionen für Kommunen, Kreise sowie die Landes- und Regionalplanung“: Entwicklung praxisrelevanter Fallbeispiele zum Siedlungsrückzug; Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Aufbereitung als Praxishilfe; im Auftrag von UBA* und BMUB*; Partner: Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR), Dresden; plan + risk consult, Dortmund; seit 2017

Entwicklung von neuen Methoden und Instrumenten einer zukunftsorientierten Vulnerabilitäts- und Risikoabschätzung von städtischen Räumen gegenüber Extremereignissen am Beispiel der Städte Bonn und Ludwigsburg; Analyse des Stadtklimas und Verknüpfung mit sozio-ökonomischen und demographischen Szenarien zur Vulnerabilität; Konzepte zur Umsetzung konkreter Maßnahmen in formelle und informelle Stadtplanungsinstrumente sowie Prüfinstrumente wie der UVP; Wissenschafts-Praxis-Dialoge und externe Validierung mit Fachexperten. Forschungsprojekt im Forschungsverbund mit der Universität Stuttgart (IREUS), der TU Dortmund (IRPUD), GEO-NET, der United Nations University, der Städte Bonn und Ludwigsburg. Verbundkoordinator: Prof. Birkmann (IREUS); Forschungsmittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung; seit 2016

Forschungsassistenz zum Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) zur Weiterentwicklung von Methoden und Konzepten zur Risikoabschätzung in der Regionalplanung: wissenschaftliche Begleitung und Operationalisierung des Risikomanagementansatzes am Beispiel der Modellregion Köln in Kooperation mit der Bezirksregierung Köln; Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Regionalplanung; 2013-2015. Wissenschaftliche Begleitung von ausgewählten Modellregionen zur Erprobung des in der Modellregion Köln erarbeiteten Risikomanagementansatzes; begleitende Recherchen und Analysen; Projektwerkstätten und übergreifende Auswertung; im Auftrag von BMVI* und BBSR*; Partner: plan + risk consult, Dortmund; seit 2016

Weitere Informationen          Vorstudie

Analyse und partizipative Diskussion aktueller und zukünftiger Transformationsprozesse (Klimawandel, demographischer Wandel und Strukturwandel/ wirtschaftlicher Wandel) und ihrer Folgen für das Saarland: Ermittlung von Anpassungsbedarfen und -ressourcen; Aktionsplan und Umsetzungsstrategie; Leuchtturmvorhaben; Broschüren zur Vermittlung der Arbeitsergebnisse und deren Übertragbarkeit; Forschungsprojekt des BMUB*; in Kooperation mit der IZES gGmbH/Saarbrücken; seit 2017

Bearbeitung des Teilauftrags B „Erarbeitung von Bewertungsmethoden und Handlungsprogrammen zur Sicherung, Qualifizierung und Ergänzung der urbanen grünen und blauen Infrastruktur in der Stadt Leipzig auf unterschiedlichen Ebenen“ im Rahmen des kooperativen Prozesses zur Erstellung des Masterplans Grün Leipzig 2030; Modellprojekt im ExWoSt-Forschungsfeld „Green Urban Labs“ von BBSR* und BMI*; seit 2018

Vorstudie und Fachgespräch zur Vorbereitung eines neuen Modellvorhabens der Raumordnung (MORO) „Regionale Landschaftsgestaltung – formelle und informelle Instrumente der Regionalplanung, der Landschaftsrahmenplanung und deren Verknüpfung mit der kommunalen Planung sowie der landwirtschaftlichen Fachplanung“; 2015-2016. Bundesforschungsassistenz zum MORO: Begleitung des Projektaufrufs und der Auswahl von Modellvorhaben; wissenschaftliche Begleitung der Modellvorhaben; Einrichtung und Betreuung einer Geschäftsstelle; Durchführung von Querschnittsworkshops und Expertengesprächen; Zusammenführung und Auswertung der Ergebnisse; im Auftrag von BMVI* und BBSR*; seit 2016

Forschungsassistenz: Konkretisierung des Forschungsfelds; Begleitung des Projektaufrufs und der Auswahl von Modellvorhaben; wissenschaftliche Begleitung der Modellvorhaben; Recherchen und Sekundäranalysen zu ausgewählten Themenfeldern; Expertise zu Erfahrungen aus dem europäischen Ausland; Konzeption und Durchführung von Querschnittswerkstätten und Fachveranstaltungen; Zusammenführung und Auswertung der Ergebnisse; im Auftrag von BMUB* und BBSR*; Partner: BPW Baumgart+Partner, Bremen; seit 2015

Weitere Informationen

Regionaler Beitrag zum Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) „Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen“ für die Großregion: systematische Daten- und Quellenanalyse und Bewertung; Entwicklung eines Indikatorenmodells zur laufenden Raumbeobachtung für die Großregion anhand eines Fallbeispiels; Durchführung eines regionalen Workshops; Unterstützung des Berichtswesens; als MORO gefördert durch BMVI* und BBSR*; im Auftrag des Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz (Landesplanung); Partner: Prof. Dr. Tobias Chilla, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; 2016-2018

Regionaler Beitrag zum Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) „Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen“: Studie zu Datenbedarfen in der grenzüberschreitenden Projektumsetzung; Studie zu Datenbedarfen der strategischen Dialoge auf Ebene der Eurodistrikte sowie der Oberrheinkonferenz; Unterstützung des projektbegleitenden trinationalen Akteursnetzwerks und des Berichtswesens; als MORO gefördert durch BMVI* und BBSR*; im Auftrag des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein; Partner: Prof. Dr. Tobias Chilla, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; 2016-2018

Umsetzungs- und Wirkungsanalyse zu Gesetzesänderungen bzgl. Hochwasserschutz und Hochwasservorsorge; Analyse der Beiträge der Regional- und Landesplanung zur Hochwasservorsorge und Ableitung von Handlungsempfehlungen; Expertisen zu den Themenfeldern Risikokommunikation, Siedlungsrückzug und Lastenausgleich; Expertenworkshops und Planspiele zur Qualifizierung der Ergebnisse; Gestalterkonferenz; Handbuch; Konzeption eines neuen Modellvorhabens der Raumordnung (MORO); im Auftrag von BMVI* und BBSR*; Partner: plan + risk consult, Dortmund; 2015-2017

Weitere Informationen

Forschungsassistenz zum Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) „Mittel- und langfristige Sicherung mineralischer Rohstoffe in der landesweiten Raumplanung und in der Regionalplanung“: Auswertung der Befragungen der Landes- und Regionalplanung, der Geologischen Landesdienste sowie der Rohstoffverbände; Auswertung von Landes- und Regionalplänen; Konzeptionelle Überlegungen zur Ausgestaltung der Rohstoffsicherung in der Raumordnung; Konzeption eines neuen MORO-Forschungsfeldes; im Auftrag von BMVI* und BBSR*; Partner: plan + risk consult, Dortmund; 2015-2017

Weitere Informationen

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (F+E-Vorhaben) zur Analyse der Potenziale der Landschafts- und Raumplanung zur modellhaften Entwicklung und Gestaltung von Kulturlandschaften vor dem Hintergrund aktueller Transformationsprozesse, insbesondere der Energiewende; Workshops zum Austausch zwischen den Modellregionen; Fachtagung; Ergebnisaufbereitung als Broschürenreihe; Forschungsvorhaben FKZ 3512 82 0500 im Rahmen von UFOPLAN 2012 des BMU* (Kooperationsprojekt von BMU/BfN und BMVI/BBSR); Partner: Prof. Dr. Catrin Schmidt, Technische Universität Dresden; HHP – Hage+Hoppenstedt Partner, Rottenburg; Prof. Dr. Andreas Mengel, Universität Kassel; 2012-2014

Weitere Informationen

Anwenderbezogene Handlungsanleitung für regionale Klimafolgenanalysen als Grundlage für die Regionalplanung; Entwicklung einer webbasierten Analyseplattform; Handlungsleitfaden „Methodenhandbuch zur regionalen Klimafolgenbewertung in der räumlichen Planung. Systematisierung der Grundlagen regionalplanerischer Klimafolgenbewertung“; BMVBS* und BBSR*; Partner: plan + risk consult, Dortmund; 2011-2013

Weitere Informationen          Methodenhandbuch          KlimaMORO Screening Tool

Forschungsassistenz für das Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) „Initiativkreis deutscher Regionen in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen (IMeG)“, gefördert durch BMVBS* und BBSR*; Wissenschaftliche Begleitung und Durchführung der Europäischen Konferenz „Metropolitane Grenzregionen in Europa“ in Luxemburg 2012; im Auftrag des Ministeriums für Inneres und Sport des Saarlandes (Landesplanung), stellvertretend für die regionale Partnerschaft; 2011-2013

Weitere Informationen

Forschungsassistenz für das Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) „Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen“, gefördert durch BMVBS* und BBSR*; im Auftrag des Ministeriums für Inneres und Sport des Saarlandes (Landesplanung), stellvertretend für die regionale Partnerschaft; 2008-2010

Weitere Informationen

ExWoSt-Modellvorhaben der Landeshauptstadt Saarbrücken im Rahmen des ExWoSt-Forschungsprogramms „Urbane Strategien zum Klimawandel“: Forschungsassistenz und Projektmanagement; Erarbeitung der Klimarelevanz von Freiräumen sowie geeigneter Anpassungsstrategien und -maßnahmen; Initiierung und Begleitung des Klimagovernance-Prozesses; Bürgerbeteiligung und Stadtspaziergang „Fit für den Klimawandel“; gefördert durch BMVBS* und BBSR* im Rahmen des Programms „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“ (ExWoSt) des Bundes; im Auftrag der Landeshauptstadt Saarbrücken, Amt für Grünanlagen, Forsten und Landwirtschaft; 2010-2012

Abschlussbericht (automatischer zip-Download)

Impulse für eine integrierte Flusslandschaftsentwicklung im Grenzraum Deutschland – Luxemburg – Frankreich: Forschungsassistenz und fachliche Begleitung der sieben Modellregionen des Modellvorhabens der Raumordnung (MORO) „Integrierte Flusslandschaftsentwicklung – Landschaftsnetz Mosel“; wissenschaftliche Begleitung der MORO-Tagung „Landschaftsnetz Mosel“; Durchführung der MORO-Studie „Landschaftsnetz Mosel – Von der Quelle bis zur Mündung“ (Raumanalyse in Kooperation mit lohrberg stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart, und Christof Kinsinger, Saarbrücken, 2009); im Auftrag von BMVBS/BMVI* und BBSR*; 2009-2014

Weitere Informationen

Potenzialanalyse, Raumverträglichkeitsprüfung und Entscheidungshilfen für die Ausweisung von Eignungsgebieten und Standorten zur Erzeugung von Strom aus regenerativen Energien als Modellvorhaben der Raumordnung; im Auftrag der Planungsgemeinschaft Region Trier; Partner: Institut für angewandtes Stoffstrommanagement, Fachhochschule Trier; 2005

Erarbeitung von Leitthemen für die INTERREG IIIB-Kooperationsräume mit deutscher Beteiligung (Befragungen, Experteninterviews, Workshops, INTERREG IIIB-Forum „Transnationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Raumordnung“); Unterstützung der Projektgenerierung für Projekte von besonderem Bundesinteresse; im Auftrag von BMVBW* und BBR*; 2000-2003

Modellvorhaben der Raumordnung: Schriftliche Befragung aller INTERREG IIC-Projekte mit deutscher Beteiligung; Erstellung einer Datenbank der INTERREG IIC-Projekte mit deutscher Beteiligung; Broschüre „INTERREG IIC mit deutscher Beteiligung und 20 Projektbeispielen – Transnationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Raumentwicklung”; im Auftrag von BMVBW* und BBR*; 2001

*
BMVI – Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
BMVBW – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen
BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung 
BBR – Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
BfN – Bundesamt für Naturschutz
BMUB – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
BMU – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
UBA – Umweltbundesamt